Digitalisierung - Niehoff auf der wire 2018

Düsseldorf, 16. bis 20. April 2018, Stand 10C06.

Die Maschinenfabrik Niehoff, einer der führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Draht- und Kabelindustrie, präsentiert sich auf der wire 2018 auf dem Messestand 10C06. Dort werden vorgeführt:

  • eine Mehrdrahtziehanlage Typ MMH 121 + RM 161;
  • eine Doppelschlag-Verlitzmaschine Typ D 632;
  • ein NPS-Doppelspuler Typ SV 402 D;
  • eine Rotations-Flechtmaschine Typ BMV 16;
  • die neue Anwendung Niehoff Digital Assistant+ 4.0.

Im Obergeschoss des Messestandes stellt Niehoffs After-Sales-Service sein Leistungsangebot und Komponenten der Marke Niehoff Original+ vor. Diese Produkte helfen, die Effizienz von Niehoff-Systemen nachhaltig zu steigern. Die Besucher erfahren dort auch, wie sie das neue Niehoff-Digitalisierungskonzept nutzen können (s. unten).

 

Die Niehoff-Exponate

Die Mehrdrahtziehmaschine Typ MMH 121 ist dazu ausgelegt, in einer Etage gleichzeitig 16 Kupferdrähte mit maximal 2,05 mm Durchmesser (Cu hart) auf 0,15 ... 1,40 mm Enddurchmesser zu ziehen, und kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40m/s arbeiten. Die Maschine ist mit einer Durchlauf-Widerstandsglühe Typ RM 161 kombiniert. Die Bedienung erfolgt intuitiv über eine standardisierte NMI-Schnittstelle (NIEHOFF Machine Interface) und einen netzwerkfähigen Tastbildschirm mit klarer aufgaben- und nutzerorientierter Navigationsstruktur. Die Sensorik der Maschine ermöglicht es, die Maschinen-, Produktions- und Prozessdate im Sinne von Industrie 4.0 zu nutzen. Es können gemessen werden: Motor- und Antriebsdaten, Geschwindigkeit, Temperatur und Durchflussgeschwindigkeit des Getriebeöls, Schmierungseigenschaften, Ölfeuchtigkeit, pH-Wert der Ziehemulsion und Ausbringungsmenge.

Die vor allem für Kupfer- und Aluminiumdrähte vorgesehenen MMH-Maschinen sind modular aufgebaut und können deshalb flexibel an die individuellen Aufgaben der Betreiber angepasst werden. Bis heute sind mehr als 1.500 MMH-Anlagen weltweit in Betrieb. Die auf ihnen gezogenen Drähte übertreffen die strengsten Spezifikationen und Verarbeitungsanforderungen hinsichtlich elektrischer Leitfähigkeit, Oberflächenqualität sowie mechanischer Eigenschaften und können zu Mehrdrahtbündeln mit herausragenden Eigenschaften weiterverarbeitet werden.

 

Die Doppelschlag-Verlitzmaschine TypD 632 kann Litzen mit einem Querschnitt von 0,09 bis 6,00 mm² und einer stufenlos einstellbaren Schlaglänge von 6 bis 100 mm fertigen. Die maximale Schlagzahl beträgt 7000 Schläge/min, die maximale Produktionsgeschwindigkeit 300 m/min. Die Maschine eignet sich ideal dazu, Drähte aus Kupferlegierungen (zum Beispiel CuMg-Legierungen) für Automobilleitungen zu verlitzen. Die D 632 ist mit einem Hauptantrieb der Energie-Effizienzklasse IE3 und einem regulierbaren Ventilator-Motor in der Schallschutzkabine ausgestattet. Eine weitere Besonderheit ist das patentierte optoelektronische NBAT-System (NIEHOFF BunchingAutomatic Traverse), mit dem sich Spulen perfekt bespulen lassen. Das Spulgut kann daher mit höchsten Geschwindigkeiten schlingenfrei und ohne Beschädigung abgezogen werden. Weitere Merkmale sind der praxisbewährte, energiesparende Rotorbügel (ECO-Bow), die berührungslose Übertragung der Maschinendaten in der Maschine und das NMI-Touchscreen-Display (NIEHOFF Machine Interface) mit farbiger Bedienoberfläche und vereinfachter Navigationsstruktur. Die speziell im Hinblick auf die Anforderungen der „Industrie 4.0“-Tauglichkeit hinzugefügte Sensorik der Maschine ermöglicht es, kontinuierlich den Durchmesser der fertigen Litze, die Schlaglänge, Motor- und Antriebsdaten, Geschwindigkeit sowie Meterlängen zu messen.

 

Der NPS-Doppelspuler TypSV 402 D ist Teil des NIEHOFF Paket Systems (NPS), ein hocheffizientes, sicheres und wirtschaftliches Handling-System für Automobilleitungen. Der Spuler ist dazu vorgesehen, in-line mit einer Extrusionsanlage zu arbeiten, und kann isolierte Drähte mit einem Querschnitt von 0,13 mm², Kupferdrahtlitzen mit 0,22 … 6,0 mm² Querschnitt und Litzen aus Kupferlegierungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1800 m/min auf NPS-Spulen aufspulen.

Die Sensorik der Maschine ermöglicht es, die Maschinen-, Produktions- und Prozessdaten im Sinne von Industrie 4.0 zu nutzen. Es können gemessen werden: Motor- und Antriebsdaten, Drehzahl, Geschwindigkeit, Motorleistung, Vibrationen und Temperatur des Hauptantriebs.

Die geschützte konische NPS-Verlegetechnik bietet ein sicheres, stabiles und schlingenfreies Gebinde im vollen wie im teilentleerten Zustand. NPS-Spulen erlauben höchste Kabel-Abziehgeschwindigkeiten in den nachfolgenden Verarbeitungsprozessen.

Jüngstes NPS-Highlight ist die komplett neu entwickelte Spulenreihe NPS PP. Dabei handelt es sich um zerlegbare Kunststoff-Mehrwegspulen, die in denselben Abmessungen wie alle NPS-ABS-Spulen angeboten werden – und das zu einem attraktiven Preis. Die Spulen der Reihe NPS PP bieten auch die gleiche Produktionssicherheit und das gleiche Anwendungspotential wie alle 3 Mio. NPS-Spulen aus ABS-Kunststoff, mit denen sie voll kompatibel sind.

 

Die 16-spulige Rotations Flechtmaschine Typ BMV 16 ist dazu ausgelegt, blanken oder beschichteten Rund- oder Flachdraht aus Kupfer, Aluminium oder nichtrostendem Stahl mit einem Einzeldrahtdurchmesser von 0,05 bis 0,3 mm sowie Garn und Fasern aus Kunststoff zu verarbeiten. Wie die anderen Modelle der BMV-Baureihe, hat die BMV 16 eine stufenlose elektronische Regelung von Flechtgeschwindigkeit und Flechtsteigung sowie ein automatisches Zentralschmiersystem. Die auf dem Messestand vorgeführte Maschine ist mit dem WTM-System (WTM – wire tension monitoring) ausgestattet: An jedem Spulenträger werden die Zugkräfte mittels einer integrierten Messelektronik am Tänzer ermittelt und an das Bedientableau der BMV übertragen. Dort werden die Werte, darunter Mittel- und Extremwerte für jeden Spulenträger angezeigt, so dass der Bediener schnell auf etwaige Veränderungen reagieren und die Qualität des Flechtproduktes positiv beeinflussen kann. Andere Kontrollsysteme, von denen einige optional erhältlich sind, gewähren, dass BMV-Flechtmaschinen über lange Zeit unbeaufsichtigt und ohne Bediener-Intervention arbeiten können. Auch für die Flechtmaschinen sind im Rahmen der Anforderungen von Industrie 4.0 neue Funktionalitäten entwickelt worden. Es können gemessen werden: Motor- und Antriebsdaten, Drehzahl, Geschwindigkeit, Flechtsteigung und Temperatur der Gleitbahnen.

Im Mittelpunkt des Niehoff-Digitalisierungskonzeptes steht die neue Anwendung Niehoff Digital Assistant+ 4.0. Damit lassen sich die verschiedensten Produktionsdaten moderner Niehoff-Maschinen und -Anlagen erfassen und auswerten, so dass Prozess-Monitoring und eine Maschinenzustandsanalyse kontinuierlich möglich werden. Mit dem Niehoff Digital Assistant+ 4.0 können auch Ersatzteilen schnell und einfach identifiziert und angefragt werden. Außerdem bietet der Niehoff Digital Assistant+ 4.0 Niehoff-Kunden verschiedene Möglichkeiten, mit einem Problem umzugehen und es zu beseitigen („Troubleshooting“). Das Resultat sind eine weitere Effektivitätssteigerung der Niehoff-Systeme, eine effizientere Wartung und geringere Stillstandszeiten. Optional bietet Niehoff für seine Maschinen zusätzliche Sensorikpakete an, die auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten sind. Der neue Niehoff Digital Assistant+ 4.0 funktioniert einerseits als Webapplikation und gleichzeitig für iOS und Android. Damit sind verschiedenste Funktionalitäten erlebbar. Über ein geschütztes Benutzerkonto können je nach Kundenwunsch viele Funktionen genutzt werden.

 

Unteraussteller HFSAB

Ein Unteraussteller auf dem Messestand ist die Firma H. Folke Sandelin AB (HFSAB). Das in Schweden beheimatete Unternehmen ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Bleiextruder und Kabel-Abschälmaschinen. Anhand einer überholten Schnecke eines horizontalen Bleiextruders zeigt HFSAB seine Fähigkeit, gebrauchte HFSAB-Maschinen und deren Komponenten zu überarbeiten und ihnen neuwertige Qualität zu geben.

 

Komplettlösungen aus einer Hand

Die Maschinenfabrik Niehoff entwickelt und baut mit einer mehr als 60-jährigen Erfahrung alle Maschinen, die für die Produktion von Drähten aus NE-Metallen und die Weiterverarbeitung zu Automobil-, Daten- und Spezialkabeln benötigt werden, einzige Ausnahme sind Extruder. Das Portfolio umfasst außerdem die technische Unterstützung von Kunden durch kompetente Spezialisten, die die Sprache der Kunden sprechen. Die zuverlässige Versorgung mit original Niehoff Verschleiß- und Ersatzteilen, Maschinen-Inspektionen, Modernisierungs- und Wartungsmaßnahmen sowie Maschinenbediener- und Wartungskurse vervollständigen das Leistungsspektrum. Die Niehoff-Gruppe bietet auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösungen von der Planung und Einrichtung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe kompletter Kabelfabriken.

Die Gruppe mit weltweit fast 800 Mitarbeitern besteht aus dem Stammhaus, fünf produzierenden Tochtergesellschaften (in Brasilien, den USA, der Tschechischen Republik, Indien und China) sowie Verkaufs- und Service-Zentren in Japan, Singapur und Russland.

 

Maschinenfabrik Niehoff GmbH & Co. KG
Walter-Niehoff-Straße 2, D-91126 Schwabach
Tel. +49 (0) 9122 977-0 / Fax +49 (0) 9122 977-155
E-mail: info@niehoff.de
Web: www.niehoff.de

 

Kontakt: Norbert Meyer, Marketing
Tel. +49 (0) 9122 977-291
E-mail: n.meyer@niehoff.de

Zuletzt veröffentlicht


Spatenstich in Leuterschach am 14.06.2018 - Bericht Allgäuer Zeitung

NIEHOFF investiert mehr als 1,5 Millionen Euro - Wegen des Auftragsbooms er...
Mehr erfahren

Digitalisierung - Niehoff auf der wire 2018

Die Maschinenfabrik Niehoff, einer der führenden Hersteller von Maschinen u...
Mehr erfahren

Niehoff-Stammhaus hat neue Adresse

Seit 1. Dezember 2015 hat die Maschinenfabrik Niehoff, einer der führenden ...
Mehr erfahren

Effizientes, sicheres und wirtschaftliches Kabel-Handling

Das NIEHOFF Paket System NPS und seine Vorteile.
Mehr erfahren

Optimale Prozesstechnik und Energieeinsparung

Das neue Walzdrahtzieh-Konzept MSM 86 von NIEHOFF (mit Anwendungsbeispiel) ...
Mehr erfahren

Weitere Artikel